Grün-Gelbe Meisterträume leben weiter - 8:4-Sieg des HCM/ECDC 1b gegen Lindenberg/Lindau

Memmingen (rad). Die SG HC Maustadt/ECDC 1b darf weiter von der Meisterschaft in der Eishockey-Bezirksliga, Gruppe 4, träumen. Im Spitzenspiel gegen die SG Lindenberg/Lindau 1b gelang am heimischen Hühnerberg ein verdienter 8:4 (2:1/3:2/3:1) Erfolg – damit halten die Maustädter im Meisterrennen alle Trümpfe in der eigenen Hand.

Zudem hatten die Schützlinge von Spielertrainer Ingo Nieder einiges gutzumachen, die 1:8-Niederlage gegen Oberstdorf galt es, auszumerzen. Entsprechend motiviert ging das Team die Aufgabe an und durch Johannes Epple und Jimmy Nagle bis zur 15. Minute mit 2:0 in Führung. Die Gäste kamen aber zurück und verkürzten noch im ersten Drittel, ehe nach Wiederbeginn sogar der Ausgleich gelang. Die Zuschauer sahen nun ein richtiges Spitzenspiel mit Chancen hüben wie drüben. Dann aber schaltete der HCM sichtlich einen Gang höher und zog auf 5:2 davon – die Treffer von Philipp Hacker, Aaron Müller und Johannes Epple schienen die Partie vorzeitig entschieden zu haben. Aber wieder kamen die Westallgäuer zurück – sechs Sekunden vor der zweiten Pausensirene mußte HCM-Keeper Steffen Chronz zum dritten Mal hinter sich greifen. Als die Gäste in der 45. Minute sogar auf 4:5 herankamen, war der Erfolg ernsthaft in Gefahr.

Nun war Charakter und vor allem Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor gefragt. Den bewies Kevin Aschenbrenner, er stand nach 51 Minuten goldrichtig und erhöhte auf 6:4. Als Jimmy Nagle zwei Minuten später per Bauerntrick das 7:4 erzielte, war die Partie gelaufen. Den Schlußpunkt setzte Martin Löhle in Unterzahl zum 8:4.

„Wir haben eine gute Reaktion nach der Pleite von Oberstdorf gezeigt, darauf dürfen wir stolz sein“, freute sich Ingo Nieder über den verdienten Sieg. Nun hat es die SG HCM/ECDC 1b selbst in der Hand, die Meisterschaft in der Gruppe 4 der Bezirksliga zu holen und damit in die Play-Off-Runde zum Landesliga-Aufstieg einzuziehen. „Dafür müssen wir aber auch unsere Pflichtaufgaben erfüllen“, drückt Nieder ein wenig auf die Euphoriebremse.

Am Sonntag kommt Königsbrunn

Eine solche sogenannte Pflichtaufgabe wartet nächsten Sonntag auf die Maustädter. Dann geht es am Hühnerberg um 18.30 Uhr gegen den EV Königsbrunn. Gegen den Tabellensiebten tat sich der HCM schon beim knappen 4:2-Hinspielsieg schwer – „unterschätzen gilt also nicht“, warnt Nieder.

Spiel Statistik: SG HCM/ECDC vs. SG Lindenberg/Lindau 1b

Zurück

Impressum Datenschutz