HCM kommt langsam in Fahrt – 5:3-Sieg beim Landesligisten Oberstdorf

Memmingen (rad). Der HC Maustadt kommt langsam in Form. Am letzten Testwochenende vor dem Punktspielstart waren die Grün-Gelben zweimal im Einsatz – beim Ligakonkurrenten Lindenberg setzte es noch eine 4:6-Niederlage, beim klassenhöheren EC Oberstdorf gelang dafür ein 5:3 (1:1/0:1/4:1) Erfolg.

Damit ist die Generalprobe für die am 10. Oktober beginnende Punkterunde in der Bezirksliga geglückt. In der körperbetonten Partie beim Landesligisten Oberstdorf präsentierte sich der HCM stark verbessert. Mit mannschaftlicher Geschlossenheit, körperlicher Präsenz, einem starken Chronz und vor allem guter Abstimmung in der Defensive ging der Sieg in Ordnung.

Zwei Tage zuvor allerdings zeigten sich die Maustädter von ihre leichtfertigen Seite und holten sich bei der SG Lindenberg eine mehr als vermeidbare 4:6 (0:1, 1:3, 3:2) Niederlage ab. Wie schon in den vorangegangen Testspielen konnte das Team um Spielertrainer Martin Löhle seine vorhandenen Qualitäten nur ansatzweise einbringen.

Auftakt am Samstag gegen Senden

Am kommenden Samstag steht dann das erste Punktspiel in der Bezirksliga West auf dem Programm. Um 19.45 Uhr geht’s am Hühnerberg im Derby gegen den alten Rivalen aus Senden.

Der EC Senden, der zusammen mit der 1b-Mannschaft des ESV Burgau eine Spielgemeinsschaft bildet, kam in den letzten Jahren nur selten über die Rolle des Punktelieferanten hinaus. Auch heuer zählen die „Crocodiles“ mit ihrem neuen Trainer Dusan Linder nicht zu den Favoriten der Liga.

Für den HCM gilt, mit einem Sieg "aus den Startlöchern" zu kommen. Mit einer annähernd konzentrierten Leistung wie beim letzten Test in Oberstdorf sollten die Punkte auf jeden Fall am Hühnerbeg bleiben. "Aber unterschätzen dürfen wir Senden auf keinen Fall", warnt Pressesprecher Ingo Nieder davor, den Underdog auf die leichte Schulter zu nehmen.

Spiel Statistik: EC Oberstdorf vs. HC Maustadt

Zurück

image.text

Foto: HC Maustadt

Impressum Datenschutz