Mit Disziplin an die Tabellenspitze - 5:2-Sieg beim ERC Lechbruck nährt die HCM-Meisterträume

Memmingen (rad). Mit einem hart erkämpften 5:2 (2:0/2:2/1:0) Sieg beim Angstgegner ERC Lechbruck hat die SG HC Maustaddt/ECDC 1b in der Eishockey-Bezirksliga die Tabellenführung erobert. Gleichzeitig ließ Konkurrent Buchloe 1b überraschend Punkte in Augsburg liegen.

Von Beginn an entwickelte sich beim unter Druck stehenden ERC Lechbruck ein kampfbetontes Spiel. Die Maustädter konnten gegen den arg rustikal eingestellten Gegner nur mit 13 Feldspielern antreten, „diese Jungs rückten aber richtig zusammen und machten einen tollen Job“, freute sich Spielertrainer Ingo Nieder.

Mit viel Disziplin und guter Defensivarbeit hielten die Grün-Gelben die Gastgeber weitestgehend in Schach und konnten bis zur 24. Minute einen (scheinbar) beruhigenden 4:0-Vorsprung herausschießen. Ingo Nieder und Markus Schmid trafen in Durchgang eins, Stephan Riehr und Armin Ullmann legten nach. Dann allerdings genehmigte sich der HCM eine „Auszeit“, vielleicht ließen sich die Jungs um Ingo Nieder auch von der nun überharten und übermotivierten Spielweise der Ostallgäuer beeindrucken – jedenfalls konnte Lechbruck auf 2:4 verkürzen. Insbesondere Martin Löhle und Florian Schwarz mußten einiges einstecken, bissen, wie auch Felix Hellmann, der im 1. Drittel den Puck ins Gesicht bekam und trotz Platzwunde weiterspielte, aber auf die Zähne und hielten mit ihren Kameraden weiter dagegen.

Mit entscheidend war die Phase zu Beginn des Schlußabschnittes, als gleich zwei Maustädter die Strafbank drückten. Torhüter Steffen Chronz hielt dabei den Vorsprung fest und seine Kameraden im Spiel. Erst kurz vor Ende entschied Jimmy Nagle die Partie mit dem 5:2. Zuvor holte sich der Lechbrucker Patrick Völk eine Spieldauerstrafe nach einem üblen Foul gegen Alex Ulianiw, der danach nicht mehr weiterspielen konnte, ab.

„Wir haben mit einer super Teamleistung diszipliniert gegen einen starken Gegner stand gehalten“, so Nieder abschließend. Letzendlich kassierten die Gastgeber insgesamt 99 (!) Strafminuten, gegen den HCM verhängten die Unparteiischen 16 Minuten.

Am Freitag bei Verfolger Lindenberg

Erneut muß die SG HCM/ECDC 1b nächste Woche auswärts ran: dabei steht am kommenden Freitag (19.30 Uhr) das Spitzenspiel bei der SG Lindenberg/Lindau an. Die Westallgäuer haben nur einen Zähler weniger als die Grün-Gelben auf dem Konto. Mit einem Sieg könnte ein Riesenschritt in Richtung Meisterschaft getan werden.

Spiel Statistik: ERC Lechbruck vs. SG HCM/ECDC

Zurück

Impressum Datenschutz