Problemlos – 16:2 gegen Senden/Ulm

Memmingen (rad). Einen 16:2 (4:0/8:2/4:0) Kantersieg hat der HC Maustadt gegen den EC Senden/VfE Ulm/Neu-Ulm 1b gefeiert. Im zweiten Heimspiel der noch jungen Bezirksliga-Runde konnten dabei insbesondere die jungen Akteure überzeugen.

Auch wenn es zum Schluss ein richtiges „Scheibenschießen“ war, anfangs hielten die Gäste relativ gut mit und erwiesen sich als unbequemer Gegner. Martin Löhle brachte die Grün-Gelben zwar schon nach fünf Minuten in Führung, aber danach hielt Senden die Partie offen und forderte HCM-Keeper Gregor Schapke. Erst als Simon Füllenbach und Tobias John in der 16. Minute mit einem Doppelschlag auf 3:0 die Weichen auf Sieg stellten, war der Widerstand gebrochen. Bis zur Hälfte des Spiels war’s dann schon zweistellig, nach 40 Minuten lagen die Maustädter mit 12:2 vorn. Senden versuchte es nun auf die ruppige Art, „aber diesmal haben wir uns davon nicht anstecken lassen“, freute sich Trainer Ingo Nieder, dass seine Jungs, die gleich auf elf Akteure verzichten mussten, eine sportliche Antwort auf die Provokationen gaben. Bis zur Schlusssirene wurde das Resultat auf 16:2 geschraubt, „auch wenn im letzten Durchgang die Luft ein wenig raus war, haben gerade die Jungen nochmals Gas gegeben“, so Nieder weiter.

Überhaupt holten sich die jungen Spieler vom Coach ein Sonderlob ab: „Heute hatten vor allem die jungen Spieler die Möglichkeit sich zu zeigen und das haben sie bravourös gemacht.“ Bestätigen dürfen sie ihre Leistung nächsten Sonntag, dann geht’s gegen den höher eingeschätzten ESV Türkheim.

Die Tore zum 16:2-Sieg erzielten Martin Löhle (4), Tobias John, Jimmy Nagle und Alex Ulianiw (je 2) sowie Simon Füllenbach, Ingo Nieder, Florian Jahrmann, Florian Schwarz, Olli Reinhardt und Manfred Pietsch.

Spiel Statistik: SG HCM/ECDC vs. SG Senden/Ulm-Neu-Ulm 1b

Zurück

Impressum Datenschutz