Standesgemäß: HCM siegt 10:3 in Senden

Senden/Memmingen (rad). Ohne nennenswerte Probleme hat der HC Maustadt die Aufgabe beim EC Senden/Burgau gemeistert. Mit 10:3 (1:1/5:2/4:0) gab’s den angestrebten, deutlichen Erfolg. Auch, weil das Sturmduo Löhle/Nagle mit insgesamt acht Treffen bestens funktionierte.

Der Start allerding war relativ holprig, der Außenseiter ging sogar in Führung, ehe Martin Löhle zumindest für einen ausgeglichen Stand nach 20 Minuten sorgte. Senden versuchte zwar, dagegen zu halten, fanden gegen den immer besser laufenden HCM-Motor aber kein geeignetes Mittel. Auch wenn nach der erstmaligen HCM-Führung nochmals der Ausgleich gelang. Martin Löhle (3 Treffer im Mittelabschnit) und Jimmy Nagle schraubten den Vorsprung vor dem Schlussdrittel auf 6:3 – die Entscheidung war gefallen. Nun konnten die Grün-Gelben beinahe nach Belieben schalten. Dreimal Jimmy Nagle und zweimal Philipp Hacker machten den zweistelligen Erfolg perfekt.

Dennoch war es nicht mehr als eine Pflichtaufgabe, „nächste Woche müssen wir noch eine Schippe drauf legen, nächste Woche wird es mit zwei Auswärtsspielen innerhalb von zwei Tagen recht heftig“, warnt Pressesprecher Ingo Nieder. Dann geht es am Freitag zum ESV Buchloe 1b (19.45 Uhr), am Samstag um 20.30 Uhrdann zu EGW Augsburg. „Nur mit zwei Siegen können wir oben mit dranbleiben“, weiß Nieder, dass beide Partien richtungsweisend sein werden.

Spiel Statistik: 1. EC Senden vs. HC Maustadt

Zurück

Impressum Datenschutz