Weiter im Soll – HCM siegt 9:4 gegen Lindenberg

Memmingen (rad). Der HC Maustadt ist auf dem besten Weg, die Vizemeisterschaft in der Eishockey-Bezirksliga West zu holen. Gegen den bisherigen Mitkonkurrenten SG Lindenberg/Lindau gewannen die Pyka-Schützlinge ungefährdet mit 9:4 (2:0/5:1/2:3).

Wie schon beim Erfolg in Bad Wörishofen begann der HCM konzentriert, was das Debüt von Mario Castro im HCM-Kasten deutlich erleichterte. Nach sieben Minuten erzielte Markus Schmid die Führung. Jimmy Nagle legte noch im Startdrittel nach und brachte seine Farben damit auf die Siegerstraße. Das Team ließ sich auch nicht vom zwischenzeitlichen Anschlusstreffer großartig beeindrucken und machte im starke Mittelabschnitt den „Sack zu“. Phillip Hacker, Manfred Pietsch, Fabian Nieder sowie zweimal Armin Ullmann schrauben das Ergebnis auf 7:1. Danach ließen es die Grün-Gelben deutlich gemächlicher angehen, Lindau nutzte die Unkonzentriertheit und betrieb Ergebniskosmetik. Dennoch trafen in den letzten 20 Minuten auch nochmals Manfred Pietsch und Mario Kusterer für die Maustädter– zum Schluss stand ein sicherer und verdienter 9:4-Erfolg auf der Anzeigetafel.

Danach feierte das Team mit den Fans das letzte Heimspiel. Weiter geht’s für den HCM noch nächste Woche: dann stehen die beiden Auswärtsspiele in Lechbruck und DEnklingen an – mit zwei Siegen wäre der HCM Vizemeister.

Spiel Statistik: HC Maustadt vs. SG Lindenberg/Lindau 1b

Zurück

image.text

Foto: HC Maustadt

image.text

Foto: HC Maustadt

image.text

Foto: HC Maustadt

Impressum Datenschutz