Wiedergutmachung geglückt – HCM macht’s in Türkheim zweistellig

Memmingen (rad). Der HC Maustadt hat Moral bewiesen und sich für die zuletzt erlittene Pleite schadlos gehalten. Beim ESV Türkheim holte sich das Team von Trainer Helge Pyka einen ungefährdeten 10:1 (3:0/4:1/3:0) Auswärtssieg.

Erst einmal musste Pyka personell aber zurückschrauben, neben den Langzeitverletzten fehlten auch noch Mario Kusterer, Bastian Guggenberger und Johannes Epple. Dennoch machte der HCM von Anfang an Dampf und nutzte diesmal auch seine Chancen. „Wir haben gezeigt, dass wir Moral und immer noch die Lust auf Siege haben“, so Pressesprecher Ingo Nieder. Armin Ullmann, Martin Löhle und Markus Schmid setzten dann auch schon im ersten Durchgang mit ihren Treffern klare Zeichen und die Zeichen auf Sieg. Türkheim hatte nicht die Qualität, dagegen zu halten. Auch im Mittelabschnitt das gleiche Bild – die Grün-Gelben hatten die Partie fest im Griff und zogen Tor um Tor davon. Erst beim 7:0-Zwischenstand gelang den Gastgebern der Ehrentreffer. Was nicht mehr als Makulatur war, denn dann war wieder der HCM an der Reihe und erzielte sogar noch einen zweistelligen Erfolg.

Der HCM scheint rechtzeitig zum Spitzenspiel am Freitag in Ulm (20 Uhr) wieder da zu sein. „Wir sind wieder in der Spur und freuen uns auf das Topspiel am Freitag in Ulm“, so Nieder weiter. Ulm hat den bisherigen Spitzenreiter Lindenberg mit 10:1 geschlagen und steht noch ohne Verlustpunkt da.

Spiel Statistik: ESV Türkheim vs. HC Maustadt

Zurück

image.text

Foto: HC Maustadt

image.text

Foto: HC Maustadt

image.text

Foto: HC Maustadt

Impressum Datenschutz