Zum Schluß fehlte das berühmte Quäntchen - HCM/ECDC 1b unterliegt nach Penaltyschießen in Lindenberg mit 3:4

Lindenberg/Memmingen (rad). Zum Schluß entschied ein Quäntchen Glück über den Zusatzpunkt im Bezirksliga-Spitzenspiel. Dabei unterlag die SG HC Maustadt/ECDC 1b bei der SG Lindenberg/Lindau 1b knapp nach Penaltyschießen mit 3:4 (2:1/1:1/0:1/0:1), hat aber weiter beste Aussichten im Meisterschaftskampf. Am Freitag steht das Verfolgerduell gegen den ESV Buchloe 1b auf dem Programm.

Beide Teams boten den knapp 200 Zuschauern in Lindenberg ein richtig gutes Bezirksliga-Spitzenspiel. Die Gastgeber machten von Beginn an mächtig Tempo, das erste Tor erzielte aber der HCM, als Ingo Nieder einen Konter erfolgreich abschloss. Die Gastgeber hatten ein optisches Übergewicht, taten sich gegen die diszipliniert aufspielenden Maustädter aber schwer. Erst in Überzahl gelang Lindenberg mit einem abgefälschten Weitschuss der Ausgleich. Die Grün-Gelben waren kaum beeindruckt und hatten die neuerliche Führung durch Armin Ullmann als passende Antwort.

Im zweiten Drittel drehte Lindenberg weiter an der Temposchraube, zudem wurde die Begegnung ruppiger. Erneut nutzten die Gastgeber eine numerische Überlegenheit zum Ausgleich, aber wieder hielt der HCM dagegen. Diesmal war es Kevin Aschenbrenner, der in eigener Überzahl das 2:3 erzielten konnte. Es blieb spannend, den Westallgäuern gelang gleich nach der zweiten Pause der neuerliche Ausgleich. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, mit Chancen auf beiden Seiten. Lindenberg war in dieser Phase optisch überlegen, der HCM ließ seinerseits mehrfach Kontermöglichkeit ungenutzt. Weil außerdem beide Goalies eine Sahnetag erwischten fielen keine weiteren Tore – so musste das Penaltyschießen über den Zusatzpunkt entscheiden. Hier hatten die Gastgeber die besseren Nerven und holten sich den zweiten Zähler.

Ein wenig enttäuscht zeigte sich HCM-Spielertrainer Ingo Nieder, weil es für seine Jungs trotz dreimaliger Führung nicht zum Sieg gereicht hat. „Schade, dreimal geführt, super gekämpft, taktisch clever und diszipliniert gespielt, aber doch verloren“, so sein Fazit. Dennoch bleibt die SG HCM/ECDC 1b weiter bestens im Rennen um die Meisterschaft in der Gruppe 4 der Bezirksliga. Nicht zuletzt, weil die Konkurrenten Buchloe (in Lechbruck) und Oberstdorf etwas überraschend gegen Senden Punkte liegen ließen.

Nächstes Spitzenspiel am Freitag gegen Buchloe

Für die SG HCM/ECDC 1b geht’s mit den hohen Hürden ohne Pause weiter. Am Freitag (20 Uhr)steht das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten ESV Buchloe 1b an. Die Ostallgäuer haben wie der HCM 22 Zähler auf dem Konto, aber zwei Partien mehr ausgetragen. Das Hinspiel gewannen die Maustädter knapp mit 6:5 – Wiederholung erwünscht.

Spiel Statistik: SG Lindenberg/Lindau 1b vs. SG HCM/ECDC

Zurück

Impressum Datenschutz